Dienstag, 25. April 2017

Unfall beginnt auf der A659 und endet tödlich auf der Aral-Autobahn-Tankstelle

21-jährige Frau stirbt nach Reanimationsversuchen

unfall aral a659 -04. September 2013 -2013_09_04_VU

Eine 21-jährige Frau ist am Abend nach einem Fahrfehler auf der A659 von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach. Die Frau wurde aus dem Wagen geschleudert und ist kurz darauf verstorben.

 

Viernheim/Mannheim/Weinheim, 05. September. (red/pol/fw) Eine 21-jährige Frau verlor nach Angaben der Polizei nach einem Überholmanöver die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und wurde dabei aus ihrem Fahrzeug geschleudert, weil sie nicht angegurtet war.

Der Hyundai mit Heppenheimer Kennzeichen überschlug sich auf dem Gelände der Aral-Tankstelle an der A659 Richtung Viernheim. Die Frau wurde dabei auf dem Gelände der Tankstelle aus dem Fahrzeug geschleudert.

Vor Ort wurde versucht, die Frau mit Unterstützung der Sanitäter der Feuerwehr Weinheim zu reanimieren. Weil die Sperrung der Autobahn zu lange gedauert hätte, um einen Rettungshubschrauber zu landen, wurde die Frau mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie ihren schweren Verletzungen erlegen ist.

Die Unfallermittlungen werden durch das Autobahnpolizeirevier Mannheim unter Hinzuziehung eines Sachverständigen geführt.

Möglicherweise hätte die Frau den Unfall überlebt, wenn sie vorschriftsmäßig angegurtet gewesen wäre.

 

unfall aral a659 -04. September 2013 -2013_09_04_VU (5)

Die Weinheimer Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf nach diesem schweren Unfall auf. Foto: Feuerwehr Weinheim

 

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.