Dienstag, 12. Dezember 2017

"Mitten-im-Feld"

Bezeichnung der Straßen im Neubaugebiet

Print Friendly, PDF & Email

Heddesheim, 05. November 2013. (red/pm) Die Straßen im Neubaugebiet „Mitten-im-Feld“ sollen nach deutschsprachigen Komponisten benannt werden. Weitere Namen beschloss der Gemeinderat in seiner Oktober-Sitzung.

Information der Gemeinde Heddesheim:

„Der Gemeinderat hat sich in seiner Oktober-Sitzung erneut mit der Benennung der Straßen im Neubaugebiet „Mitten-im-Feld“ beschäftigt. Wie bereits berichtet, sollen die Straßen nach den deutschsprachigen Komponisten Johannes Brahms, Richard Strauss, Joseph Haydn und Carl Orff benannt werden.

Entgegen des ursprünglichen Beschlusses soll die bestehende Albert-Lortzing-Straße nicht in das Gebiet weitergeführt werden. Stattdessen soll dieser neue Straßenabschnitt nun „Mitten-im-Feld“ heißen.

Damit möchte der Gemeinderat die prägnante Namensgebung des Neubaugebiets mit in die Straßenbezeichnung aufnehmen, wie es auch in anderen Gebieten bereits der Fall ist. Die übrigen genannten, bereits beschlossenen Straßenbezeichnungen der Komponisten, bleiben wie im ursprünglichen Beschluss.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.

  • H.

    Nach der Bezeichnung „Dorfplatz“ die nächste geniale Idee… Wenn man schon die Dörflichkeit Heddesheims betonen will, sollte man die Straße „Uff’m Acker“ nennen, das wäre wenigstens stilecht 😀

    • Stachel

      Vielleicht nach aussen hin dörflich aber in der Innenausstattung Klasse, das ist mir lieber als Protzstädte, die sich nach aussen hin als Metropolregion titulieren, und im Inneren nichts anderes sind als Stätten, die nur noch den Mangel verwalten, sich aber als Groko (Grosskotz nicht Grosse Koalition) wieder einmal ein Denkmal setzen wollen (Bundesgartenschau) und dies mit über einem Schuldenstand von gut einer Milliarde Euro (incl. stadteigener Betriebe) von denen keiner der BGS-Befürworter weiss, wie sie jemals auch nur teilweise wieder zurückgezahlt werden können!
      Da ist mir mein Heddesheim, so wie es ist, allemal lieber,
      bodenständig aber nicht provinziell, zukunftsbewusst aber nicht vergangenheitsvergessen!!!