Mittwoch, 23. August 2017

Kindertagespflege soll unterstützt und ausgebaut werden

„Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen“

Print Friendly, PDF & Email

Heddesheim, 01. Dezember 2012. (red/ms) Die Kindertagespflege soll weiter unterstützt und ausgebaut werden. Daher entschied der Gemeinderat, eine neu eingerichtete „Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen“ mit einem einmalig ausgezahlten Betrag von 1.500 Euro zu unterstützen. 

Ab August 2013 hat jedes Kind in Baden-Württemberg den Anspruch auf einen Platz in einer Kindertagesstätte. Es wird kalkuliert, dass etwa ein Drittel der Kinder zwischen eins und drei von diesem Anspruch Gebrauch machen werden und somit für 34 Prozent der betroffenen Altersgruppe ein Platz zu Verfügung stehen sollte.

In Heddesheim konnte man sich für die Betreuung der unter dreijährigen Kinder bislang an folgende Einrichtungen wenden: die Kinderkrippe Postillion e.V., den Katholischen Kindergarten, die private Betreungsgruppe „Mini Club“ oder an Tagesmütter.

Seit Oktober 2012 gibt es zusätzlich eine neue Option: Die sogenannte „Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen“, welche derzeit von zwei Tagesmüttern betrieben wird.

Hinter dem etwas sperrigen und umständlichen Ausdruck verbirgt sich folgendes Konzept: Außerhalb der Familienwohnung und den elterlichen Wohnungen der zu betreuenden Kinder, können sich mindestens zwei Tagesmütter in einem „anderen geeigneten Raum“ um fünf bis maximal neun Kinder gleichzeitig kümmern.

Für dieses Projekt war beim Regierungspräsidium Karlsruhe ein Zuschuss von 1.500 Euro beantragt worden. Aufgrund höherer Herstellungskosten schießt die Gemeinde nun ebenfalls nochmals 1.500 Euro zu.

Über Minh Schredle

Minh Schredle (22) hat 2013 als Praktikant bei uns angefangen und war seitdem freier Mitarbeiter. Von Dezember 2014 bis August 2016 hat er volontiert. Ab September 2016 ist er freier Mitarbeiter bei uns.