Dienstag, 12. Dezember 2017

Bereits ĂŒber 30 FĂ€lle

Falscher Spendensammler weiter auf Diebestour

Print Friendly, PDF & Email

Mannheim/Weinheim/Edingen-Neckarhausen/Ketsch/Ludwigshafen/Rhein-Neckar, 01. Juli 2014. (red/pol) Nach wie vor in der Region aktiv ist ein illegaler Spendensammler, der vorgibt, im Auftrag einer Mannheimer Schule Spenden zu sammeln.

Information des PolizeiprÀsidiums Mannheim:

polizei_feature_auto_tn„Am spĂ€ten Sonntagnachmittag, gegen 17:20 Uhr, suchte der VerdĂ€chtige eine 75-jĂ€hrige Frau in der Collinistraße in Mannheim auf und verschaffte sich zunĂ€chst unter dem Vorwand, im Auftrag eines Mannheimer Gymnasiums, Spenden fĂŒr einen SolidaritĂ€tsmarsch zu sammeln, Zutritt zu deren Wohnung.

Nachdem er eine Spende von der Rentnerin erhalten, nutzte er zudem eine gĂŒnstige Gelegenheit aus, eine Goldkette der 75-JĂ€hrigen im Wert von rund 250 Euro zu stehlen. Als der Gesuchte die Wohnung schnell verlassen hatte, bemerkte die 75-JĂ€hrige den Diebstahl und verstĂ€ndigte die Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb jedoch ohne Ergebnis. Der junge Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 18-20 Jahre; blonde Haare und schlank.

Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, steht der junge Mann im Verdacht, bereits in ĂŒber 30 FĂ€llen in der Region illegal Spenden gesammelt zu haben. Die Dunkelziffer dĂŒrfte dabei um ein Vielfaches höher liegen. Bislang ist der Gesuchte in Mannheim, Weinheim, Edingen-Neckarhausen, Ketsch und Ludwigshafen aktenkundig aufgetreten.

Zeugen, sowie weitere GeschĂ€digte setzen sich bitte mit der Polizeidienststelle ihres Wohnortes in Verbindung oder wenden sich an das PolizeiprĂ€sidium Mannheim unter 0621/174-0.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist fĂŒr "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.